img_2263

plastics for longer life – Ein Besuch bei igus

Kunststoffteile halten wir täglich in den Händen. Egal wo man hinschaut, fast überall sind sie zu finden. Doch wie werden diese Sachen in großer Stückzahl gemacht? Und wie werden solche Teile passgenau für große Maschinen hergestellt? 

Dieser Frage ging die img_22562.Jahrgangsstufe im Rahmen der Unterrichtseinheit „Berufe“ auf den Grund. Bei der spannenden Führung durch die igus Werkshalle, die in etwa so groß wie sieben Fussballfelder ist, gab es für die Schülerinnen und Schüler hinter jeder Ecke etwas spannendes zu entdecken. Fast schon wie eine andere Welt wirkten die vielen Roboterarme und Maschinen auf uns, die scheinbar ganz selbstständig die Produkte herstellen.

Auf einem so großen img_2249Werksgelände fahren viele Mitarbeiter mit Elektrorollern. Nach bestandener Rollerprüfung durften die Kinder auch mit den Rollern über das Werksgelände flitzen.

Ein besonderes Highlight war die Fahrt mit dem Gabelstapler, der bis knapp unter das Hallendach reichte. Dass die Mitarbeiter aus den fast 7000 verschiedenen Kisten immer das richtige Bauteil hervorzaubern, hat uns fasziniert.img_2261

Es war eine toller Schultag bei igus. Wir haben viele Einblicke bekommen, die wir so schnell nicht vergessen werden.