Achtung – Sind die Hände sauber?

Die Klasse 3a und 3b haben sich in Sachunterricht mit dem Thema ALTE SCHULE beschäftigt. Zuerst haben wir uns Bilder von alten Klassenzimmern angeschaut und Herr Piel hat einen alten, strengen Lehrer gespielt. Das war sehr lustig, weil wir das so nicht gewohnt sind. besonderen Wert hat unser Lehrer auf saubere Finger und das respektvolle Antworten mit Aufstehen gelegt. Im Unterricht haben wir gelernt, eine Feder vorzubereiten. Wir haben auch gelernt mit dieser zu schreiben. Es war sehr schwierig weil es immer geklekst hat. Außerdem haben wir eine alte Schrift kennengelernt, die heißt Sütterlin. Von 1915 – 1942 haben die Kinder an deutschen Schulen Sütterlin gelernt. Wir fanden es sehr schwierig, in dieser ungewohnten Schrift zu schreiben. Interessant war es auch, auf einer Schiefertafel zu schreiben, weil wir sonst ja immer auf Papier schreiben. Komisch hat sich das Geräusch angehört, wenn man auf die Schiefertafel schreibt. Es gab einen goldenen Griffel und einen schwarzen Griffel. Der goldene Griffel wurde nur für besondere Anlässe benutzt, der schwarze immer benutzt.

Es hat sehr viel Spaß gemacht!